Funkelnde Kombination Luxusdiamanten treffen auf Radarplasma-Hightech-Keramik

Liebhaber, die den funkelnden Glanz von Diamanten lieben, können aufhören, nach endloser Suche zu suchen: Rados HyperChrome Comet Diamond-Serie präsentiert Ihnen eine neue Uhr in limitierter Auflage, die den beispiellosen Hightech-Glanz von Plasmakeramik zeigt.

   Die RADO HyperChrome Comet-Serie ist für ihr dynamisches und elegantes Erscheinungsbild bekannt und bei Film- und Tennisstars beliebt. Keine Uhr kann so filigran und filigran sein wie diese neue Uhr: Die roségoldene Lünette mit 56 Diamanten umgibt das Zifferblatt und macht das Lesen zum Vergnügen.

   Diese Uhr ist der perfekte Begleiter, um durch die Stadt zu gehen, den roten Teppich zu glänzen oder das Spiel gemächlich zu beobachten. Das einteilige Gehäuse ist mit einem automatischen mechanischen Uhrwerk ausgestattet, das Ihrer Uhr bei jeder Bewegung Energie verleiht. Plasma-Hightech-Keramik mit kühlem Metallglanz, roségoldener Lünette, beidseitigen Metalleinsätzen und Kronenfarbe. Dank der Kombination von kühlen und warmen Tönen wird diese Uhr alle Ihre Outfits ergänzen.

   Angenehmes Tragegefühl, einfaches und geschmeidiges Gehäuse, elegante Seiteneinsätze, alle Qualitäten harmonieren miteinander und lassen die anspruchsvollsten Handgelenke erstrahlen. Die Linien sind glatt, zart und zurückhaltend, strahlen aber dennoch anmutige Brillanz aus. Die HyperChrome Comet-Serie von Rado ist die beste Uhr für Ihre ganztägigen und mehrtägigen Anlässe. Ob Sie Freizeit- oder Geschäftskleidung tragen, ob Sie sich für Haute Couture oder High Street Fashion interessieren, es gibt immer einen HyperChrome Comet für Sie.
Ruhm wird niemals verblassen

   Die schillernde Plasma-Hightech-Keramik ist aus weißer Hightech-Keramik entstanden. Bei dem von Rado entwickelten Plasmacarbonisierungsverfahren wird die gebildete weiße Keramikkomponente in einem Gasofen auf 900 ° C erhitzt.Wenn die Temperatur in dem Ofen 20.000 ° C erreicht, ändert sich die Molekularstruktur der Keramikkomponente und es bildet sich eine Blendung. Kühler, warmgrauer Metallic-Glanz. Besonders hervorzuheben ist, dass bei der Herstellung dieser Farbe keine Metallelemente verwendet werden, die zwar die chemische Zusammensetzung der Keramikoberfläche verändern, ihre Farbe jedoch nicht mit der Zeit verblassen.
   Das Plasma-Carbonisierungsverfahren ändert nichts an den Vorteilen der Keramik selbst, weist jedoch eine nicht abrasive Eigenschaft und einen unübertroffenen Metallglanz auf. Obwohl die Plasmakeramik kühl aussieht, kann sie sich der Hauttemperatur anpassen, was diese Uhr extrem luxuriös macht und einen ausgezeichneten Tragekomfort bietet.
RADO HyperTrome HyperChrome Comet Diamond Series Limitierte Edition
Automatische mechanische Uhr
Ref: 580.0523.3.010
Uhrwerk 8 3/4 ETA 2681, mechanisches Automatikwerk, 25 Steine, 3 Nadeln, Kalenderanzeige bei 3 Uhr, Gangreserve bis 38 Stunden, schwarzer Automatikrevolver, poliertes Deko-Uhrwerk
Gehäuse: Plasma polierte High-Tech Keramik, einteiliges Gehäuse
Seitlicher Einsatz aus roségold PVD-beschichtetem Edelstahl
Lünette aus roségold PVD-beschichtetem Edelstahl, besetzt mit 56 Diamanten
155/160, Top-Wesselton-Diamant, Reinheit IF-VVS, Güteklasse G, 0,8340 Karat
Plasmapolierte Hightech-Keramik-Bodenabdeckung mit Saphirspiegel
Beidseitig entspiegeltes, gebogenes Saphirglas, roségold PVD-beschichtete Edelstahlkrone
Limitierte Auflage auf dem unteren Umschlag: Nr. XXX / 600
Wasserdichte Leistung: 5 bar (500 Meter)
Zifferblatt: Grau, Roségold-Skala, weiße Super-LumiNova®-Leuchtbeschichtung, schwenkbares Ankerlogo, silbernes ‚RADO‘ -Logo
Zeiger: roségoldene Zeiger, schwarzes Finish, weiße Super-LumiNova®-Leuchtbeschichtung, roségoldener Sekundenzeiger
Armband: drei Reihen plasmapolierte Hightech-Keramik, Titan-Dreifachschließe, mit Titancarbid-Cermet-Knöpfen
Gehäusegröße: 36,0 x 41,9 x 10,4 (Breite x Länge x Höheneinheit: mm)

Omega Constellation Constellation-Serie

1982 veröffentlichte Omega eine neue Uhr namens ‚Constellation Manhattan‘. Um die wasserdichte Funktion zu verbessern, hat Omega eine einzigartige ‚Zinkenklaue‘ erfunden, mit der das Saphirglas und die Unterlegscheibe am Gehäuse befestigt werden. Dieses aus funktionalen Erwägungen eingeführte Design spielt jedoch eine wichtige Rolle bei der Popularität von Konstellationsuhren. ‚Claws‘ ist ein Symbol für die Definition dieser Serie geworden. Die neu gestaltete Constellation-Serie ist in fünf Größen erhältlich: 24 mm, 27 mm, 31 mm, 35 mm und 38 mm, die Zifferblattfarben umfassen Silber, Champagner, Braun und Schwarz. Einige Modelle haben ein weißes Perlmuttzifferblatt. Technologisch ist das koaxiale Hemmungssystem die tragende Säule der neuen Constellation-Serie. Einfach ausgedrückt ist die Hemmung das Herzstück einer mechanischen Uhr, mit der die Justiereinrichtung der Uhr, die Waage, weiter schwingen kann. Das 1999 von Omega herausgegebene koaxiale Hemmungssystem ist das erste praktische neue Hemmungssystem seit mehr als zwei Jahrhunderten. Es verringert die Reibung zwischen Komponenten, die Energie auf andere Komponenten übertragen, und macht Wartungsarbeiten im Wesentlichen überflüssig. Vor allem sorgt es für die Langzeitstabilität der Präzision der Uhr.